Smart-Information: Wann, wenn nicht jetzt?!

Ein Blogbeitrag von Christian Hammer – Nobit Solutions; Blog-Gäste sind Maxi Fetsch von c-rex.net und Stefan Dierßen von DiNovum GmbH:

„Video-Conferencing über Teams oder Zoom funktioniert erstaunlich gut“ – soll das wirklich alles sein, was wir im geschäftlichen Umfeld aus der Corona-Krise mitnehmen? Digitalisierung ist in aller Munde. Verschiedene Förderprogramme bieten finanzielle Unterstützung. Warum also nicht gleich heute mit Smart-Information starten?“

[Christian Hammer]

„Nun waren in den letzten Jahren nicht alle so schnell und innovativ. Wo aber Smart-Information heute – in einer doch turbulenten Zeit – noch ein Markvorteil für Early-Adopter ist, ist es ziemlich sicher bald schon ein großes Risiko für die, die sich damit Zeit lassen. Aber Wille und Motivation, hier rechtzeitig einzusteigen, reichen natürlich nicht. Wie alle strategischen Unternehmensmaßnahmen kostet auch Smart-Information zunächst Geld. Um Unternehmen diesen wichtigen Schritt im Bereich der Digitalisierung zu ermöglichen, greift der Staat gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen mit verschiedenen Förderprogrammen unter die Arme.“

[Christian Hammer]

Wenn Sie die verschiedenen Bundesförder- und Länderförderprogramme kennen lernen wollen, finden sie im Text und in einer Tabelle weitere Informationen.

Auch einen 6 Punkte-Plan finden Sie am Ende des Blogs, wenn´s schnell gehen muss … [mehr: Maxi Fetsch – C-rext.net oder Christian Hammer – Nobit Solutions]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.