Die Einführung von 3D PDF

In der Technischen Dokumentation werden häufig 3D Darstellungen genutzt. Dabei kommen unter anderem CAD Formate wie CATIA, STEP, Creo, Siemens NX und weitere zur Anwendung. Werden die vorhandenen 3D CAD Daten in 3D PDFs umgewandelt, erhöht man nicht nur die mögliche Reichweite um ein Vielfaches, da das PDF-Format als ISO Standard Dokumentenformat auf nahezu jedem Gerät zu öffnen ist, sondern steigert auch den Nutzerkomfort durch interaktive Anwendungsmöglichkeiten.

Um 3D PDFs in Unternehmen einzuführen, ist ein nachhaltiger Workflow empfehlenswert, mit dem die Umwandlung vorhandener 3D CAD Daten in unternehmensspezifische und kundenorientierte 3D PDFs ein Kinderspiel wird.

 

Zunächst werden in einem Workshop gemeinsam mit dem Kunden die Ziele definiert und die dafür notwendigen Prozesse geplant. Dabei werden die bestehenden 3D CAD Daten ebenso berücksichtigt wie die bisherigen sowie die angestrebten Ausgabeformate.

 

Im nächsten Schritt wird das Pflichtenheft erstellt. Dieses bleibt während des gesamten Workflows agil, sodass es jederzeit an den Prozess angepasst werden kann. Im Pflichtenheft wird definiert, welche Werkzeuge für die Umsetzung des Projekts verwendet werden. Dabei steht der Einsatz von Standardsoftware im Vordergrund, wodurch auch langfristig die kollaborative Arbeit innerhalb von Unternehmen gewährleistet wird. Das Pflichtenheft beinhaltet auch Vorgaben hinsichtlich evtl. zu erstellender Templates, in die 3D PDFs eingebunden werden können.

 

Nach Vorlage des Pflichtenhefts werden anhand von Präsentationen die Vor- und Nachteile verschiedener möglicher Lösungen aufgezeigt. Welcher Lösungsweg beschritten wird, entscheidet der Kunde, sobald ihm alle für die Entscheidung benötigten Aspekte bekannt sind.

 

Um die Umsetzung in der Praxis zu demonstrieren, wird ein Pilotprojekt erstellt, der die Machbarkeit des Projekts anhand der Umsetzung von Basisfunktionalitäten demonstriert. Zudem erleichtert ein Pilotprojekt die Abschätzung des Zeitaufwands, der seitens des Kunden in der späteren Anwendung voraussichtlich nötig sein wird. In anschließenden Schulungen wird den Anwendern gezeigt, wie sie die geplanten Projekte möglichst effizient umsetzen.

 

Nach erfolgreicher Erstellung eines Pilotprojektes und der Schulung der Mitarbeiter steht der Einführung von 3D PDFs nichts mehr im Wege.

 

Weitere Informationen und zahlreiche Anwendungsbeispiele finden Sie auch auf folgenden Seiten:

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>