Neues Release: Finalyser TERM CHECK

Finalyser TERM CHECK steht ab sofort in der aktuellen Version 2.0 zum Download bereit. Die wichtigste Neuerung besteht in den nunmehr getrennten Installern, die eine separate Installation des Finalyser TERM CHECK für einzelne Editoren ermöglicht.

Die neue Version unterstützt folgende Editoren:

  • Adobe FrameMaker 10 und 11
  • MS Word ab 2010
  • Adobe InDesign CS5, CS 5.5. und CS6
  • Acolada SIMQIN

 

 

Sie können Finalyser TERM CHECK nun einfach für den Editor Ihrer Wahl herunterladen, installieren und sofort nutzen.

 

Welche Funktionen bietet Finalyser TERM CHECK?

Mit dem Terminologietool können Sie Ihre Dokumente per Mausklick auf die einheitliche Verwendung von Begrifflichkeiten prüfen. Dabei wird auf eine Datenbank zurückgegriffen, die Sie entweder in MS Excel oder mit dem kostenlosen Acolada UniTerm Light pflegen.

Die Funktion Terme prüfen wird aus dem Finalyser TERM CHECK Menü heraus aufgerufen und gleicht das aktuelle Dokument mit der jeweiligen Datenbank ab. Im Fenster Verwendete Worte werden nun alle im Dokument enthaltenen Wörter nach ihrer Kategorisierung aufgelistet.

 

 

  • Dont’s: Wörter, die nicht verwendet werden sollen/dürfen
  • Terme: Begriffe und Wörter, deren Verwendung im Dokument erlaubt ist
  • Abkürzungen: abgekürzte Begriffe
  • Stop Worte: Wörter, deren Berücksichtigung bei der Terminologie keine Rolle spielt (z.B. der, die, das, oder, und etc.)
  • Undefinierte Worte: Wörter, die noch keiner der anderen Kategorien zugeordnet wurden

 

Markierungen

Um beispielsweise Dont’s bei der Termprüfung besonders hervorzuheben, kann mittels der Einstellungen die farbige Markierung einzelner Wortkategorien bestimmt werden. Nach erfolgter Prüfung werden diese Markierungen einfach mit Klick auf den Menüpunkt Formate entfernen rückgängig gemacht.

 

 

Pflege der Datenbank

Finalyser TERM CHECK lässt Ihnen die Wahl bei der Pflege Ihrer Terminologiedatenbank: Pflegen Sie Ihre Daten in MS Excel oder in Acolada UniTerm Light.

Entscheiden Sie sich für MS Excel, können Sie von der TERM CHECK Funktion Terme gewinnen Gebrauch machen. Mit dieser werden alle Begriffe eines Dokuments automatisch als Undefinierte Worte in die entsprechende Excel-Datei eingelesen und können anschließend via Cut&Paste in die Tabellenblätter Dont’s, Terms, Abkürzungen und Stop Worte verschoben werden.

Die Terminologiepflege in UniTerm Light ist jedoch deutlich komfortabler. Entscheiden Sie selbst, wie viele Angaben Sie zu einem Begriff machen möchten. Tragen Sie zum Beispiel lediglich den Begriff ein und ordnen Sie ihm einer Kategorie (Normative Authorization) zu oder geben Sie zusätzlich grammatikalische Eigenschaften, Begriffsdefinitionen sowie den Kontext an.

 

 

Da UniTerm Light nahezu alle Sprachen unterstützt, ist es zudem möglich, einem Datensatz zahlreiche verschiedene Sprachvarianten zuzuordnen.

 

 

Sonderfall Stop Worte

Die einzelne Definition von Begriffen ist besonders für Dont’s, Abkürzungen und Terme geeignet. Um jedoch beim Festlegen von Stop Worten nicht jedes einzelne Wort in Ihrer Datenbank erfassen zu müssen, bietet Finalyser TERM CHECK 2.0 die Möglichkeit, eine Liste an Stop Worten als TXT-Datei anzulegen. Dazu tragen Sie einfach alle gewünschten Stop Worte untereinander in eine TXT-Datei ein und speichern diese unter der Bezeichnung StopWords.txt in demselben Verzeichnis ab, in dem auch Ihre Datenbank liegt. Finalyser TERM CHECK berücksichtigt diese Datei bei Ausführen der Funktion Terme prüfen.

 

Weitere Informationen und die Trial-Version zum Download finden Sie unter www.finalyser.de/finalyser-term-check.

Haben Sie weitere Fragen? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an kontakt@squidds.de oder rufen Sie uns an unter 0911 -21 53 47 16.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>