Otto Bihler setzt auf Reverb

Der Einsatz mobiler Endgeräte wie Tablet-PCs oder Smartphones gewinnt in Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Denn: Sie eignen sich nicht nur für Kommunikation und Terminplanung, sondern beispielsweise auch als Träger von Anleitungen für die Bedienung von Maschinen.

Auch die Otto Bihler Maschinenfabrik, weltweit führender Systemlieferant in der Umform-, Schweiß- und Montagetechnik, denkt über neue Lösungen für die mobile Technische Dokumentation nach.

Die Bedienungsanleitung – bisher in Form eines interaktiven PDFs – könnte zukünftig durch das innovative Ausgabeformat Reverb des WebWorks ePublisher direkt an den Maschinen bereitgestellt werden.
Das Feedback zur Demo-Version ist eindeutig:

Eine sehr schöne Präsentation für unsere Steuerung – ich könnte mir gut vorstellen, dass unsere Oberfläche mal so aussieht.

Reverb eignet sich vor allem für den mobilen Einsatz Technischer Dokumentation, da es auf allen mobilen Endgeräten darstellbar ist.
Neben der herkömmlichen Dokumentation, bestehend aus Text und Grafiken, wird Bihler auch 3D-Objekte in die Anleitung integrieren. Diese lassen sich problemlos auf dem Smartphone, iPad oder Desktop-PC anzeigen – lediglich der kostenfreie 3DVIA Player wird benötigt.

Die Redakteure können zudem Videos, z.B. über Wartungsvorgänge an Maschinen, in die FrameMaker Quelldokumente einbinden. Diese werden dann direkt in der Reverb-Ausgabe abgespielt.

Zusätzlich sind alle Inhalte als PDF abrufbar, beispielsweise wenn Kapitel archiviert oder für händische Notizen ausgedruckt werden sollen. Um komplexe Zusammenhänge effizient und anschaulich abzubilden, nutzt Bihler bereits intensiv das 3D-PDF in der Technischen Dokumentation. Es stellt 3D-Objekte im Format U3D dar, welche für den Druck durch eine statische Grafik ersetzt werden. Auch können Bihler Mitarbeiter mithilfe einer integrierten Bestellfunktion im 3D-PDF kinderleicht Ersatzteile anfordern, die automatisch in ein dynamisches Bestellformular eingetragen werden.

WebWorks ePublisher Reverb bietet noch eine Reihe weiterer, innovativer Features. So lassen sich in der webbasierten Darstellung Social Media Funktionen wie Twitter und Facebook einbinden. Die integrierte Google Suche zeigt sowohl Treffer aus der Online Dokumentation als auch aus den Inhalten der Bihler Community an. Zudem ist die Google Übersetzung eine willkommene Ergänzung, um Technische Dokumentation, die nicht in allen Sprachen geliefert wird, online on-the-fly übersetzen zu lassen.
Auch an die Kommunikation wurde gedacht: Mit dem Kommentar-Portal DISQUS können Kunden und Mitarbeiter wertvolles Feedback zum Produkt und zur Dokumentation geben.

Die Technische Dokumentation von morgen ist

  • online verfügbar,
  • immer aktuell,
  • multimedial und interaktiv,
  • standardisiert,
  • geeignet für mobile Endgeräte und Desktop-PCs und
  • kombinierbar mit Social Media.

Auch offline wird die Lösung Reverb in Zukunft nutzbar sein: Sollte einmal keine Verbindung zum Internet bestehen, werden Bihler Mitarbeiter die Technische Dokumentation über eine App auf ihrem Smartphone oder Tablet-PC abrufen können.

Tipp: In den nächsten Tipps & Tricks werden wir erklären, wie die Einbindung von 3D-Objekten in Reverb funktioniert und wie Videos in die Online-Hilfe integriert werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>