Finalyser TERM CHECK: Unerlaubte Terme in UniTerm definieren

Bei der Verwendung des Finalyser TERM CHECK haben Sie die Möglichkeit, sogenannte Dont’s zu definieren, die in Ihrem jeweiligen Dokument nicht verwendet werden dürfen. Die Angabe von Alternativbegriffen erleichtert den Austausch der Begriffe.

 

Im Folgenden wird erklärt, wie Sie diese Funktion in der Zusammenarbeit von UniTerm und Finalyser TERM CHECK verwenden.

  • Öffnen Sie das Programm UniTerm Light.
  • Klicken Sie auf das Pluszeichen, um einen neuen Term hinzuzufügen.
  • Geben Sie in der Zeile Term den unerlaubten Begriff ein.
  • Wählen Sie in der nächsten Zeile (Normative Authorization) die Kategorie Unwort aus.
  • Geben Sie als Alternative einen weiteren Begriff ein, indem Sie mit der rechten Maustaste auf LangEntry klicken und im Kontextmenü Einfügen wählen.
  • Weisen Sie dem alternativen Term die Kategorie Preferred Term zu.
  • Speichern Sie Ihre Eingaben mit Klick auf das entsprechende Icon.

  • Für erweiterte Angaben wählen Sie das Bearbeitungsformular Umfangreich aus.

  • Tragen Sie alle bekannten Angaben ein und speichern Sie den Eintrag.

 

  • Öffnen Sie anschließend die zu prüfende Datei in Word, FrameMaker oder InDesign.
  • Wählen Sie unter Options eine Datenbank aus und bestätigen Sie Ihre Auswahl. Das Programm UniTerm Light öffnet sich im Hintergrund.
  • Geben Sie im Reiter Document die Markierung von Dont’s an.

  • Klicken Sie auf Term checking.
  • Sofern bereits Dont’s definiert sind, werden diese nun farbig markiert und können über den Reiter Dont’s ausgetauscht werden.

Weitere Informationen finden Sie auch in folgenden Beiträgen:

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>