DITA-Unterstützung in FrameMaker 10

Seit den Versionen FrameMaker 7.x hat sich vor allem hinsichtlich der DITA-Unterstützung einiges in der FrameMaker-Entwicklung getan. Inzwischen bietet FrameMaker 10 die vollständige DITA-Unterstützung für DITA 1.1. und 1.2. Standards.

 

Die Unterschiede im Hinblick auf die DITA-Nutzung lassen sich unter anderem an folgenden Features festmachen, die es in FrameMaker 7.x noch nicht gab:

  • Benutzerfreundliche Nutzeroberfläche für DITA-Maps und DITA Ressourcen-Manager
  • DITA-Dateien können mit direktem Zugang zum Content Management Systeme (CMS) gespeichert werden.
  • Eine DITA-Map kann als FrameMaker-Dokument oder Buch abgespeichert werden.
  • Speichern einer DITA-Map direkt als PDF
  • Unterstützung von conref in DITA-Maps
  • Verbesserte Unterstützung von FrameMaker-Querverweisen mit DITA-Link-Unterstützung
  • DITA-Spezialisierung ermöglicht eine optimale Indizierung
  • Wechsel zwischen Resource Manager (RM) und Dokumentansicht in einer DITA Map
  • Drag and Drop in DITA-Maps
  • Anlegen von mehreren Topicref-Elementen in einer DITA Map

 

Sollten Sie trotz all dieser Vorteile noch Zweifel daran haben, dass FrameMaker 10 ein echter DITA-Editor ist, probieren Sie es einfach mit dem kostenlosen Download der Trial-Version aus.

 

Weitere Informationen finden Sie auch im vollständigen und originalen Beitrag im TechComm-Blog von Adobe.

 

Lesen Sie dazu auch:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>