E.ON-Netz startet jetzt mit einem Wiki

E.ON-Netz, der größte überregionale Verteilnetzbetreiber in Deutschland, beschreitet im Online-Zeitalter neue Wege, um den redaktionellen Workflow in der Technischen Dokumentation zu optimieren.

Bisher wurde bei E.ON-Netz die Technische Dokumentation händisch mit Rotstift auf dem Blatt Papier oder über die Kommentarfunktion im PDF korrigiert.
Damit ist jetzt Schluss, denn als neues Medium zur Korrektur der Technischen Dokumentation wird zukünftig ein Wiki dienen. Auf dem online Kollaborationssystem können nun alle internen und externen Autoren bis zum Redaktionsschluss Korrekturen vornehmen.

Die Vorteile für den Einsatz eines solchen Systems in der Technischen Dokumentation liegen in der Aktualität, der einfachen Bedienung und dem gemeinschaftlichen Überarbeiten der Inhalte online direkt im Browser. Für die Redakteure und Autoren ist dadurch keine zusätzliche Software erforderlich. Das Wiki zeigt aktuelle Revisionen an und erlaubt nur Nutzern mit entsprechenden Berechtigungen, inhaltliche Korrekturen vorzunehmen und damit neue Revisionen zu erzeugen.

Da die Quelldokumente von E.ON-Netz aus MS Word, Adobe FrameMaker und DITA stammen, werden sie mithilfe des WebWorks ePublisher in wenigen Schritten in das Wiki überführt.
Nach Redaktionsschluss überarbeiten die Redakteure die Quelldokumente entsprechend der vorgenommenen Änderungen. Danach wird  die aktualisierte Technische Dokumentation für die nächste bevorstehende Revision im Wiki veröffentlicht.
Zusätzlich können Redakteure und Autoren noch ein weiteres Mal den Inhalt kontrollieren, bevor er endgültig in das gewünschte Ausgabeformat (PDF, WWHelp oder neu REVERB) überführt wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>